Schwerpunkte schulischer Bildung in Sachsen-Anhalt

Grundsätze

Gemäß § 11a SchulG LSA sind Schulen und Schulbehörden zu kontinuierlicher Qualitätssicherung schulischer Arbeit verpflichtet.

Diese erstreckt sich auf die Organisation und die gesamte Bildungs- und Erziehungstätigkeit der Schule und umfasst insbesondere die interne und externe Evaluation, internationale, nationale Schulleistungsuntersuchungen, landeszentrale und schulinterne Leistungserhebungen sowie die Fort- und Weiterbildung der Lehrkräfte und des pädagogischen Personals.

Jede Schule kann sich ein Schulprogramm geben. In dem Schulprogramm legt die einzelne Schule fest, wie sie den Bildungs- und Erziehungsauftrag und die Grundsätze ihrer Verwirklichung ausfüllt.

Sie berücksichtigt dabei die vorgegebenen Bildungsstandards, Rahmenrichtlinien und Lehrpläne sowie die gültigen Stundentafeln.

Weiteres

Im Folgenden finden Sie Wissenswertes zu weiteren Themen schulischer Arbeit:

Für die Inhalte verantwortlich: Ministerium für Bildung, Bildungsredaktion